News

Resümee, Abschlussbericht Spendenaktion „Marco hilft LoszuGhana“

Als ich mich entschloss die Afrikatour mit dem Motorrad wegen Covid19 abzubrechen
und nach Hause zurückzukehren, war für mich schon klar, dass ich das Erlebte an meine Freunde und Bekannten weitergeben möchte.
Ich habe so viele hilfsbedürftige Menschen auf meiner Reise quer über den afrikanischen Kontinent gesehen. Während meiner Tour habe ich auch das LoszuGhana Children’s Village besucht. Deshalb entschloss ich mich, eine Hilfs- und Spendenaktion für das Kinderdorf und die Bewohner der umliegenden Dörfer (Adunku und Adwampong) durchzuführen.
Trotz unseren sozialen und gesellschaftlichen Problemen geht es den meisten sehr gut und einige leben im Überfluss. Dieses Bewusstsein wollte ich bei allen Menschen, die mich hier kennen (und darüber hinaus) kommunizieren und für die Spendenaktion gewinnen.

Also startete ich eine Sachspendenaktion „Marco hilft LoszuGhana“, die Idee war Mitte April geboren. Nach einem Gespräch mit dem LoszuGhana Team hatte ich ihre Zustimmung, die Spendenaktion fortzuführen.

Mit meiner Partnerin Stefanie Linzenich und meinem besten Freund Andreas Schmidt (Andy) begannen wir umgehend, die besprochenen Ideen umzusetzen. Wen können wir wie erreichen & ansprechen, was wird in Ghana benötigt, wie lange soll die Spendenaktion laufen, wie kommen die gespendeten Sachen dort hin, wer übernimmt die Finanzierung, wer kann das Projekt noch unterstützen ….. viele, viele Fragen.
Das Konzept sowie die Ideen hatten wir in kürzester Zeit auf Papier gebracht und umgesetzt. Andy erstellte die Flyer sowie die Texte für die Plakate. Der erste Abgabetermin für die Sachspenden sollte bereits Samstag der 06.06.20 sein. Wir planten die darauffolgende 8 Samstage für die Spendentage ein.
Uwe Hemmerling von IDEE Druckhaus druckte kostenlos mehrere tausend Flyer sowie die DIN A3 und DIN A 4 Plakate, welche in diversen Bedburger Geschäften ab Anfang Mai ausgelegt und aufgehängt wurden.
Die Plakate und Flyer weckten bei Freunden und Bekannten ein großes Interesse. Um eine Vielzahl von Mitmenschen zu erreichen und zu begeistern versendete ich die Flyer und Plakate auch per E-Mail an Kunden und Lieferanten.
Um sicherzustellen, dass bei unserer Spendenaktion aufgrund der vorherrschenden Corona Pandemie alle Vorschriften und Hygienemaßnahmen ergriffen werden, mussten wir vor dem ersten Abgabetermin entsprechende Bedingungen schaffen und das Umfeld besonders vorbereiten.


An den ersten zwei Spendentagen konnten sich alle Helfer gut einarbeiten. Das war auch gut so, denn ab dem dritten Spendentag hatte sich die Spendenaktion bereits weit über die Bedburger Grenzen herumgesprochen. Die Leute nahmen auch weitere Distanzen auf sich, um die Sachen abzugeben, z.B. aus Eschweiler, Köln Türnich, Erkelenz, Remscheid, Solingen. Es begann ein wahrer Ansturm. Viele Erwachsene brachten Ihre Kinder mit, die natürlich sehen wollten, wo Ihre Spielsachen und Fahrräder etc. hinkommen. Manche Kinder gaben auch selbst gemalte Bilder ab. Ein 8-jähriges Mädchen hat sogar von Ihrem ersparten Taschengeld Bundstifte und Malblöcke gekauft. Pastor Amon aus Köln war an fünf Samstagen bei der Spendenaktion. Er hat in seiner Kirchengemeinde und bei den Messen auch Sachspenden gesammelt und diese dann zu uns gebracht. Er war besonders von dieser Aktion begeistert, weil er dies in „jungen Jahren“ selbst für ein Projekt in Uruguay gemacht hatte.

Die Leute waren begeistert und alle Helfer waren mit viel Freude und Engagement bei der Sache. Einige, die Spenden abgegeben haben, nahmen Flyer für Freunde, Nachbarn und Kollegen mit und so sprach es sich noch mehr rum. Mein Freund Gunar Maute hat an einigen seiner Tankstellen auch Sachspenden entgegengenommen. Von Samstag zu Samstag wurden die Sachspenden immer mehr, so dass wir bald einen zweiten Container und nach dem 6. Samstag sogar einen dritten Container benötigten. Diese wurden kostenlos von der Firma Wieland aus Niederaußem zwecks Zwischenlagerung der Sachspenden zur Verfügung gestellt.
Meine Partnerin Stefanie Linzenich sowie mein bester Freund Andy waren von den ersten Vorbereitungen an sowie an allen 8 Spendentagen jeweils bis zu 10 Stunden mit im Einsatz. Sie haben bis hin zu den Nachbereitungsarbeiten das Projekt komplett begleitet und durchgeführt. Dafür ein dickes Dankeschön!

Die Resonanz der Spendenbereitschaft in den letzten 8 Wochen hat alles bei weitem übertroffen, sodass wir den letzten Spendensamstag am 01.08.20 absagen mussten. Geplant war ein 20 Ft. Container, jetzt sind es sogar drei 20 Ft. Container geworden.
Einen riesen Dank auch an Christian Jennissen vom Tischtennisverein TUS Rheydt Wetschewell e.V., denn der Verein hat 2 professionelle Tischtennisplatten von Joola sowie die dazugehörigen Netze, Tischtennisbälle und Schläger gespendet. Im Verein wurde auch fleißig gesammelt, sodass hier auch einige Kartons und ein Fahrrad vom 1. Vorsitzenden Marco Schiffers an uns übergeben wurde.

An den 8 Samstagen waren insgesamt 23 Helfer im Einsatz, es wurden über 100m³ an Sachspenden abgeben, das sind über 1200 Packstücke die durchnummeriert wurden.
Einfach Wahnsinn! Hier ein paar Mengenangaben in Kartons:
234 x Anziehsachen / 65 x Schuhe / 118 x Spielsachen / 25 x Puppen / 21 x Schulsachen / 3x Kicker / 3 x Tischtennisplatten mit Zubehör & 1 Klavier / Piano / 4x Kinderwagen / 6 x Kindersitze / 3 x Nähmaschinen / 8 x Teppiche / 16 x Matratzen / 56 x Bettlaken & Decken / 29 x Taschen / 12 x Werkzeuge / 8 x Gartenwerkzeuge / 16 x Fahrräder für Erwachsene / 14 x Kinderräder / 6 x Bobbycars / 16 x Handtücher / 61 x Haushaltsgegenstände / 16 x elektrische Geräte / 5 x Hygienische Produkte / 5 x erste Hilfe & med. Geräte.

Die Spenden werden vielen Kindern und Bewohnern der umliegenden Dörfer und insbesondere der Schule in Adwampong beim Lernen helfen und ihnen viel Freude in ihrer Freizeit bereiten.

Zum Schluss nochmal einen großen Dank an euch alle und eure großzügige Spendenbereitschaft sowie an alle fleißigen Helfer und Unterstützer, die zum gigantischen Erfolg beigetragen haben.
Die Container sollen planmäßig in KW 36 durch die Firma DB Schenker verschifft werden.
Ich selbst werde, wenn der Flughafen in Accra wieder geöffnet ist, im Oktober nach Ghana fliegen, um das ghanaische LoszuGhana Team vor Ort bei der Organisation und Verteilung der Spenden zu unterstützen. Gemeinsam werden wir individuelle Spendenpakete zusammenstellen, die zusätzlich zu den Bewohnern im LoszuGhana Children’s Village auch an bedürftige Familien und Projekte in der Umgebung gespendet werden.
Ich werde eure Botschaft mit nach Ghana nehmen und den Menschen dort von euch und der großen Spendenbereitschaft erzählen. Natürlich werde ich euch von der Verteilung der Spenden berichten und Fotos von glücklichen Familien und leuchtenden Kinderaugen zeigen, die ihr alle glücklich gemacht habt.
Die Sachspendenaktion ist nun hiermit zu Ende, wir sind jedoch noch weiter auf Geldspenden angewiesen. Wer das Projekt finanziell unterstützen möchte, nutzt dafür bitte die unten aufgeführte Bankverbindung.
Hier noch mehr Information über das Children`s Village LoszuGhana

hier nochmal die Kontodaten:
Bank: Sparkasse Dortmund
IBAN: DE89 4405 0199 0011 0171 42
Kontoinhaber: Ananse e.V.
Verwendungszweck: Spendenaktion Marco hilft LoszuGhana
Bitte zusätzlich eigene Adresse eingeben, dann bekommen Sie eine Spendenquittung zugesendet.

Wer eine Patenschaft übernehmen möchte, kann mich gerne per Mail oder What`s App anschreiben, oder sich über die Homepage direkt an das LoszuGhana Team wenden. Informationen für eine Patenschaft findet ihr hier

Es hat sehr viel Spaß gemacht, DANKE !!!
Euer Marco Bartels

Update 8. Und letzter Spendentag 25.07.2020

!!! Hinweis letzter Spendentag 25.07.2020 !!!
!!! am 01.08.20 werden keine Spenden mehr angenommen !

Zuerst einen Riesen Dank an die große Spendenbereitschaft, sowie an die großartige Hilfe und Unterstützung der fleißigen Helfer.
Die Resonanz der Spendenbereitschaft in den letzten 8 Wochen, hat alles bei weitem übertroffen was wir uns vorgestellt haben. Geplant war ein 20 Ft. Container jetzt sind es sogar ein 40 Ft. und ein kleiner 20 Ft. Container geworden.

Die Spendenaktion wird das Straßenbild in Adunku und Adwampong verändern, Bobbycars, Fahrräder, Laufräder gehören demnächst zum Alltag der Menschen.
Heute am letzten Spendentag sind nochmal sehr viele schöne Sachen gespendet worden, einige Fahrräder, Kugelbahnen, Spielgeräte für Babys, Playmobil und sehr hochwertige Anziehsachen.
Zum Glück waren viele fleißigen Hände zum Helfen dabei. Die 12 Helfer hatten alle Hände voll zu tun, und so gut wie keine Verschnaufpause, da sehr viele Sachen gleichzeitig gebracht wurden.
Für den Zoll muss jeder Karton bzw. jedes Packstück eine eigene fortlaufende Nummer haben und in die Packliste eingetragen werden. So muss der komplette Inhalt jedes Containers nochmal komplett umgeräumt und beschriftet werden.
Wie bereits erwähnt war die Resonanz so groß, dass wir am 01.08.20 keine Spenden mehr annehmen! Drei 20 Ft. Container sind fast voll, demnach war am Samstag 25.07.20 der letzte Abgabetermin.

An den nächsten Samstage werden die Container weiter umgeräumt , Kartons beschriftet und für den Transport vorbereitet.

Die Sachspendenaktion ist zu Ende, wir sind jedoch noch weiter auf Geldspenden angewiesen. Wer das Projekt finanziell unterstützen möchte nimmt dafür die unten aufgeführte Bankverbindung. Hier noch mehr Information über das Children`s Village LoszuGhana

Wer eine Patenschaft übernehmen möchte, kann gerne Email schicken an info@loszughana.com. Hier Informationen für eine Patenschaft

hier nochmal die Kontodaten:
Bank: Sparkasse Dortmund
IBAN: DE89 4405 0199 0011 0171 42
Kontoinhaber: Ananse e.V.
Verwendungszweck: Marco hilft LoszuGhana
Bitte zusätzlich eigene Adresse eingeben, dann bekommen Sie eine Spendenquittung zugesendet.

Es hat Riesen Spaß gemacht, DANKE !!!

Hinweis letzter Spendentag 25.07.2020

Hinweis letzter Spendentag 25.07.2020, am 01.08.20 werden keine Spenden mehr angenommen

Heute, am siebten Spendentag hat Christina Vollmer, eine ehemalige Freiwillige und seit 2013 Vorsitzende vom LoszuGhana e.V. Deutschland, unsere Spendenaktion besucht und sich ein Bild von der großen Spendenbereitschaft unserer vielzähligen Unterstützer gemacht.

Im Jahr 2010 startete LoszuGhana auf dem 1,6-Hektar großen Land im Dorf Adwampong mit der Landrodung und den ersten baulichen Maßnahmen für das Children’s Village Projekt. Hier ein kurzes Video mit Eindrücken vom Baubeginn des Children´s Villages. Ein schönes Beispiel was man mit gemeinsamer Arbeit sowie Spendenbereitschaft alles erreichen kann.

Wir haben jetzt sieben Samstage hintereinander Spenden gesammelt. Je länger die Aktion dauert, desto mehr spricht sich es rum. Es sind sehr viele „Wiederholungstäter“ dabei 😊. Es melden sich immer mehr Freiwillige zum Helfen, allein kann man so ein Projekt nicht organisieren und durchführen. Danke an alle, die bisher tatkräftig bei meist strahlendem Sonnenschein grandios geholfen haben.

Die Resonanz ist so groß, dass wir am 01.08.20 keine Spenden mehr annehmen!
Drei 20 Ft. Container sind fast voll, demnach wird am Samstag 25.07.20 der letzte Abgabetermin sein.       

Wir benötigen noch dringend Kartons in allen Größen, vor allem aber größere, um Spielgeräte, Roller und Fahrräder zu verpacken.

Bisher sind erst wenige Geldspenden für den Transport, sowie die Organisation vor Ort eingegangen – Jeder Euro hilft! –

hier nochmal die Kontodaten:

Bank: Sparkasse Dortmund IBAN: DE89 4405 0199 0011 0171 42    
Kontoinhaber: Ananse e.V.
Verwendungszweck: Spendenaktion Marco hilft LoszuGhana 

Bitte zusätzlich eigene Adresse eingeben, dann bekommen Sie eine Spendenquittung zugesendet.

Wir sehen uns am 25.07.20 am letzten Spendentag auf dem Betriebsgelände der 

BA-ST GmbH Robert-Bosch-Str. 12, in 50181 Bedburg.
Von 10:00 – 14:00 Uhr sind wir für euch da !

Update 6. Spendentag

Die Solidarität, sowie die Begeisterung geht weiter. Heute wurden bei der Spendenaktion für LoszuGhana die meisten Spenden abgegeben. Es wurden sehr hochwertige Spielsachen, Playmobil, Puppenwagen, ganz viel Schulzubehör, Anziehsachen, sowie eine sehr schöne Tischtennisplatte gespendet.

Etwas Besonderes, das erwähnt werden sollte: Ein 8-Jähriges Mädchen hat sich Gedanken gemacht und von Ihrem Taschengeld Stifte, Blöcke und anderes Schulzubehör gekauft, damit die Kinder im Children‘s Village besser lernen können.

Die Helfer waren über 6 Stunden beschäftigt die gespendeten Sachen nach Kategorien zu sortieren und zu verpacken. 

Wer noch Spielgeräte oder Zubehör für draußen hat, wie z. B. Kettcar, Schaukel, Rutsche kann dieses gerne abgeben. Zudem wird noch Küchenzubehör wie Kunststoffbehälter z. B. Tupperdosen, Pfannen und Töpfe benötigt.

Wer momentan keine Dinge auszusortieren hat, kann die Spendenaktion auch durch eine Geldspende unterstützen, die für den Transport der Container nach Ghana eingesetzt wird.

Es sind bereits zwei 20 Ft. Container (als Zwischenlager) sehr gut gefüllt, es wird noch ein dritter bereitgestellt, sodass ein 40 Ft und ein 20 Ft, Container nach Ghana verschifft werden. 😊😊😊

Info zur finanziellen Unterstützung:

Bank: Sparkasse Dortmund
IBAN: DE89 4405 0199 0011 0171 42 
Kontoinhaber: Ananse e.V.
Verwendungszweck: Spendenaktion Marco hilft LoszuGhana 

Bitte zusätzlich eigene Adresse eingeben, dann bekommen Sie eine Spendenquittung zugesendet.

Wir freuen uns auf die letzten Spendentage, diese sind am:

  • 18.07.20 / 25.07.20
  • Der letzte Abgabetermin, sofern noch Platz ist, ist am 01.08.2020 

Abgabe bei der BA-ST GmbH Robert-Bosch-Str. 12, in 50181 Bedburg 10:00 – 14:00 Uhr

5. Spendetag

Einem Menschen zu helfen mag nicht die ganze Welt verändern, aber es kann die Welt für diesen einen Menschen verändern😊

Zuerst einen Dank an den 1. Vorsitzenden Mario Joder vom Fußballverein SCA Schleiden 08.

Von links: Mario von SCA Schleiden 08 mit Marco bei der Veranstaltung der Spendenkampagne.

Der Verein hat Trikotsätze, Fußballschuhe, Bälle, Trainingsanzüge sowie Pokale gesponsert, einfach großartig 😊. Die Container sind bereits sehr gut gefüllt, die Spendenbereitschaft ist sehr gut. Was jedoch noch benötigt wird sind:
• Anziehsachen & Schuhe für Jugendliche
• Schulzubehör, Stifte, Blöcke, Schulranzen,…
• Lauf -, Kinderräder,
• Zubehör für Outdoorspielplatz z.B. Schaukel, Rutsche,…

Wir freuen uns auf die nächsten Spendentage, die letzten 4 Abgabetermine sind am:
11.07.2020 10:00 – 14:00 Uhr.
18.07.2020 10:00 – 14:00 Uhr.
25.07.2020 10:00 – 14:00 Uhr.
Die letzten Abgabe für Sachspenden ist am 01.08.2020
Abgabe bei der BA-ST GmbH Robert-Bosch-Str. 12, in 50181 Bedburg 10:00 – 14:00 Uhr.

Danke an die Geldspenden die Bisher eingegangen sind, wer keine Möglichkeit hat Sachspenden vorbei zubringen kann das Projekt auch finanziell unterstützen.

Bank: Sparkasse Dortmund
IBAN: DE89 4405 0199 0011 0171 42
Kontoinhaber: Ananse e.V.
Verwendungszweck: Spendenaktion Marco hilft LoszuGhana

Bitte zusätzlich eigene Adresse eingeben, dann bekommen Sie eine Spendenquittung zugesendet.

4. Spendentag

Die St. Paulusgemeinde Köln-Ehrenfeld, hier Regionaldekan Manfred Amon hat zum Spendenaufruf für das Projekt LoszuGhana bei den letzten Messen und in einem Kirchenbrief aufgerufen.

St. Paulusgemeinde Köln-Ehrenfeld Kirchenbrief

Am vierten Abgabetermin kamen weniger Spender als an den bisherigen Terminen, was wahrscheinlich am Ferienbeginn lag. Zudem wurden für die Region ein Unwetter vorhergesagt, welches jedoch zum Glück ausblieb.

Den Helfern macht es jeden Samstag wieder Spaß die Spenden entgegenzunehmen, alle sind sehr motiviert, engagiert und wissen das Sie den Kindern eine große Freude bereiten. 

Die Spenden die abgegeben wurden, waren sehr schön. Angefangen von einer Holzeisenbahn, Fahrrädern, Laufrädern, …. bis hin zu Brett-, und Gesellschaftsspiele, wo die Kinder sich in Adwampong und Adunku sehr drüber freuen.

Wir bitten für die nächsten Samstage keine Kleidung mehr für Erwachsene abzugeben. Es werden noch dringend Anziehsachen und Schuhe für Jugendliche benötigt.

Es können auch gerne Geldspenden auf folgende Bankverbindung überwiesen werden:

Bank: Sparkasse Dortmund 
IBAN: DE89 4405 0199 0011 0171 42    
Kontoinhaber: Ananse e.V.
Verwendungszweck: Spendenaktion Marco hilft LoszuGhana 

Bitte zusätzlich eigene Adresse eingeben, dann bekommen Sie eine Spendenquittung zugesendet.

Die Spendenaktion geht bis einschließlich 01.08.2020, immer samstags in der Zeit von 10:00–14:00 Uhr. Abgabe bei der BA-ST GmbH Robert-Bosch-Str. 12, in 50181 Bedburg.

Wir wünschen allen erholsame Ferien, bleiben Sie gesund!!!

Marco hilft: Tag 3

Zuerst einen ganz großen Dank an das Helferteam, auch die ganz Kleinen haben heute beim dritten Abgabetermin fleißig mitgeholfen. Alle waren vom Herzen bei der Spendenaktion dabei, was auch am strahlenden Sonnenschein lag.

Auch heute wurden wieder zahlreiche Spenden abgegeben, alle Sachen wurden nach Kategorien sortiert und in die beschrifteten Kartons umgepackt.

Es waren auch wieder einige bekannte Gesichter dabei, die bereits zum zweiten mal Sachen vorbeigebracht haben. Die Flyer, welche Uwe Hemmerling von IDEE Druckhaus kostenlos gedruckt hat, finden in der Bevölkerung einen großen Anklang.

Die Flyer wurden durch Freunde, Arbeitskollegen und diverse Vereine weit über die Grenzen von Bedburg verteilt. Auch über Facebook sind einige auf die Spendenaktion aufmerksam geworden.

Die Solidarität, sowie die Unterstützung sind so groß, dass auch weitere Fahrtstrecken von mehr als 50 km zurückgelegt wurden, um die Sachspenden abzugeben.

Nach Rücksprache mit der Firma Schenker die den Transport durchführt, dürfen wir anders als im Flyer beschrieben keine Medikamente & Salben entgegennehmen.

An der Sammelstelle nehmen wir keine Bargeld Spenden entgegen. Wer das Projekt finanziell unterstützen möchte, kann gerne Geldspenden auf folgendes Konto überweisen:

Bank: Sparkasse Dortmund
IBAN: DE89 4405 0199 0011 0171 42    
Kontoinhaber: Ananse e.V.
Verwendungszweck: Spendenaktion Marco hilft LoszuGhana 

Bitte zusätzlich eigene Adresse eingeben, dann bekommen Sie eine Spendenquittung zugesendet.

Die Spendenaktion geht bis einschließlich 01.08.2020, immer samstags in der Zeit von 10:00–14:00 Uhr. Abgabe bei der BA-ST GmbH Robert-Bosch-Str. 12, in 50181 Bedburg.

Marco hilft: Tag 2

Vielen Dank an alle, die am heutigen Tag das Projekt mit Spenden unterstützt haben. Um 9.00 Uhr begann für die Organisatoren der Spendentag. Die Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf, trafen verschiedene Sicherheitsvorkehrungen wie z.B die Festlegung des Sicherheitsabstands aufgrund COVID-19, Beschriftung der Kartons, Bereitstellung der Spenden- und Corona Listen.